Toter Hase (Stilleben mit Folie)

um 1929 – Walter Peterhans

Bauhaus-Archiv Berlin / © Museum Folkwang Essen
Toter Hase (Stilleben mit Folie) / Foto: Walter Peterhans, um 1929.

headline

Der Fotograf, Mathematiker und Philosoph Walter Peterhans war 1929 als Leiter der aufzubauenden Fotoklasse an das Bauhaus nach Dessau berufen worden. Seine bereits unter Beweis gestellten Fähigkeiten im Unterrichten und die Teilnahme an bedeutenden Fotoschauen, wie der Stuttgarter Ausstellung des Werkbundes „Film und Foto“ 1929 hatten ihn für diesen Posten empfohlen. Der Schwerpunkt seines Unterrichts lag auf den technischen, chemischen und optisch-physikalischen Aspekten des Mediums Fotografie, deren Kenntnis er als Voraussetzung für die Umsetzung künstlerischer Entwürfe betrachtete.

[AG 2015]

  1. Literatur:
  2. Graeve, Inka (1993): Vom Wesen der Dinge. Zu Leben und Werk Walter Peterhans’, in:Fotografische Sammlung im
  3. Museum Folkwang (1993): Walter Peterhans. Fotografien 1927-38, Essen, S. 6-22.
  4. Sachsse, Rolf (2009): Allegorische Dingmagie und perfektes Handwerk. Der Fotograf Walter Peterhans, in: Modell Bauhaus, hg. v. Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Stiftung Bauhaus Dessau und Klassik Stiftung Weimar, Ostfildern, S. 269-272.

    Weitere Artikel zum Thema

    bauhaus100 Newsletter

    Der Newsletter bauhaus100 informiert in loser Folge über Neuigkeiten rund um das 100. Gründungsjubiläum des Bauhauses.

      Zum Seitenanfang