Küchengarnitur für das „Haus Am Horn“ (5 Teile)

Theodor Bogler, 1923

Klassik Stiftung Weimar / © Vereinigung der Benediktiner zu Maria Laach e. V.
Küchengarnitur für das „Haus am Horn“ (5 Teile), 1923, Entwurf: Theodor Bogler / Ausführung: Steingutfabriken Velten-Vordamm.

text

Die von Theodor Bogler entworfenen Vorratsgefäße für die Küchengarnitur des Modellhauses „Haus am Horn“ von Georg Muche waren das erste Referenzobjekt der keramischen Werkstatt. Auf Betreiben von Walter Gropius wurde diese Arbeit mit den Steingutbetrieben von Hermann Harkort in Velten-Vordamm bei Berlin durchgeführt, um Prototypen für die serielle Produktion zu entwickeln.

[AG 2015]

  1. Literatur:
  2. Kittel, Hubert (2009): Von der Bauhaus-Töpferei zum Versuchslaboratorium für die Serienfertigung, in: Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Stiftung Bauhaus Dessau und Klassik Stiftung Weimar (Hrsg.): Modell Bauhaus, Ostfildern, S. 157ff.

    Weitere Artikel zum Thema

    bauhaus100 Newsletter

    Der Newsletter bauhaus100 informiert in loser Folge über Neuigkeiten rund um das 100. Gründungsjubiläum des Bauhauses.

      Zum Seitenanfang