Bauhaus-Schachspiel (Modell XVI)

Josef Hartwig, 1924

Bauhaus-Archiv Berlin / © VG Bild-Kunst, Bonn 2017
Bauhaus-Schachspiel (Modell XVI), Autor: Josef Hartwig, 1924.

text

Josef Hartwigs Schachspiel erfüllte die Forderungen von Walter Gropius, ein Gegenstand müsse praktisch, haltbar, billig und schön sein. Hartwig, Werkmeister der Weimarer Holz- und Steinbildhauerei, reduzierte die Formen seines Schachspiels auf Kreuze, Quadrate und Kreise, die konsequent die Spielrichtungen der Figuren aufzeigen.

  1. Literatur:
  2. Bernhard, Peter (2009): Konstruktivismus und „Wesensforschung“ im Design. Das Bauhaus-Schachspiel, in: Modell Bauhaus, hg. v. Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Stiftung Bauhaus Dessau und Klassik Stiftung Weimar, Ausstellungskatalog, Ostfildern: Hatje Cantz, S. 185ff.
  3. Bobzin, Anne / Weber, Klaus (2006): Das Bauhaus-Schachspiel von Josef Hartwig / The Bauhaus Chess Set by Josef Hartwig Berlin: Bauhaus-Archiv.

    Weitere Artikel zum Thema

    bauhaus100 Newsletter

    Der Newsletter bauhaus100 informiert in loser Folge über Neuigkeiten rund um das 100. Gründungsjubiläum des Bauhauses.

      Zum Seitenanfang