Beteiligung des Bundes

Das Bauhaus-Jubiläum im Blick der Welt

Foto: Stan Hema, 2017

Mehr

Das Bauhaus-Jubiläum ist ein nationales Ereignis mit internationaler Strahlkraft – das unterstreicht auch die Mitwirkung des Bundes im Bauhaus Verbund 2019. „Das Bauhaus ist bis heute die weltweit einflussreichste Bildungsstätte im Bereich der Architektur, der Kunst und des Designs“, so Kulturstaatsministerin Monika Grütters. „Es war immer ein Ort für Experimente und Provokationen, für neue Formen und neue Materialien. Wir werden das Jubiläum 2019 nutzen, um die Blicke der Welt auf einen der erfolgreichsten kulturellen Exportartikel Deutschlands aus dem 20. Jahrhundert zu ziehen.“

Frau Grütters ist für die Koordination der Aktivitäten der Bundesregierung zur Jubiläumsvorbereitung zuständig.

Mehr Informationen

Staatsministerin für Kultur und Medien

Headline

Inhalt von Youtube laden

Datenschutzhinweis

Wenn Sie unsere YouTube-Videos abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung von YouTube an den Betreiber in den USA übertragen und unter Umständen gespeichert.

Vorschau vor Abspielung des Videos
Bundestagsdebatte zum 100. Jahrestag der Gründung des Bauhauses 2019

Headline

Um den Besuchern aus aller Welt die Kunstwerke aus Architektur, Kunst- und Produktdesign angemessen präsentieren zu können, beteiligt sich der Bund mit 52 Millionen Euro am Bau der neuen Bauhaus-Museen in Weimar, Dessau und Berlin. Weiterhin ist die Herausgabe von Sonderbriefmarken und Gedenkmünzen anlässlich des Bauhaus Jubiläums 2019 geplant. Die Kulturstiftung des Bundes fördert zudem zahlreiche zentrale Jubiläumsprojekte und regt mit dem Fonds „Bauhaus heute“ zur zeitgenössischen Auseinandersetzung mit den Ideen der Avantgardeschule an.

Zum Seitenanfang