Wie kann Design unsere Welt verändern? Was sind die Materialien, Technologien und Innovationen, die unsere Zukunft prägen werden? Welches Ethos brauchen wir, die großen Herausforderungen unserer Gegenwart zu meistern?

Studenten der Bauabteilung auf dem Balkon des Ateliergebäudes. 1931/1932. Stiftung Bauhaus Dessau.
Studenten der Bauabteilung auf dem Balkon des Ateliergebäudes. 1931/1932. Stiftung Bauhaus Dessau.

Das Zukunftslabor schafft eine Plattform für die Zusammenarbeit von Gestaltern, Forschern, Ingenieuren, Unternehmen und Visionären. In experimentellen Formaten wird im Laufe der nächsten drei Jahre gemeinsam an drängenden Fragen unserer Zeit gearbeitet. Hier wird vernetzt gedacht und kollaborativ produziert.

Geplant ist zudem die Auslobung eines Wettbewerbs, der mit „Seed Money“ bei der Realisierung von eigenen Ideen helfen soll: sei es für die Entwicklung eines innovativen Produkts, die Lösung eines gesellschaftlichen Problems oder den Anschub eines neuen Vorhabens.

Bauhaus ist nicht nur Erbe, sondern auch Gegenwart und Zukunft. Deshalb stellt das Zukunftslabor Bauhaus plus ein Format zur Verfügung, das weit über den Kulturbereich hinaus tief in die Wissenschaft, Technik und Wirtschaft hineinreicht, um Ideen und Konzepte für die Gestaltung unserer Zukunft zu entwickeln.