Im Rahmen des Kunstfestes Weimar begibt sich die Theatergruppe Rebstock und Compagnons auf eine musiktheatrale Spurensuche.

Die Uraufführung „Funkhaus Weimar – Mit Nietzsche auf Sendung“ bespielt die Räume des ehemaligen Funkhauses Weimar, das 1910 als Huldigungsstätte für den Philosophen konzipiert und ab 1937 von den Nationalsozialisten realisiert wurde. Die Zuschauer sind zu einer Expedition in die ehemaligen Produktions- und Sendestudios eingeladen. Wie bei der Aufnahme eines Hörspiels treffen Live-Musik, Elektronik, Ton- und Textdokumente aufeinander und formieren sich während des Rundgangs zu musiktheatralen Szenen und Klanginstallationen. Es gibt noch Karten!