Berlin feiert 100 jahre bauhaus

Lange Nacht der Museen
31.08.2019, 18–2 Uhr

Lange Nacht der Museen
31.08.2019, 18–2 Uhr

Zirkusakrobatik im Museum? Cellospiel zwischen Skulpturen? Hip-Hop in der Synagoge? In der Langen Nacht der Museen ist vieles möglich! Über 75 Museen laden zu 750 Veranstaltungen ein, öffnen ihre Säle und Archive, Türme und Terrassen bis tief in die Nacht. Betrachten Sie den Nachthimmel von der Sternwarte aus oder steigen Sie hinab in Berlins Unterwelten. Fahren Sie mit dem Doppeldeckerbus durch die von Gaslicht erleuchteten Straßen Charlottenburgs oder besteigen Sie ein Dampfschiff auf der Spree!

Das  Kulturforum widmet sich in der Langen Nacht der Museen ganz dem Bauhaus. Installationen, Workshops, Ausstellungen und Führungen laden zur Einstimmung in die bauhauswoche berlin 2019 ein.

Programm
Bauhausfotostudio © Bauhausformengymnastik
Berlin, Lange Nacht der Mussen am 31.08.2019: Bauhausformengymnastik im Kulturforum

Das Festivalzentrum

Das Festivalzentrum

Herzstück und Ausgangspunkt der bauhauswoche berlin ist das Festivalzentrum auf der Mittelinsel des Ernst-Reuter-Platzes. Das bauhaus reuse ist ein gläserner Pavillon aus wiederverwendeten Fensterelementen des Bauhausgebäudes in Dessau. Dort finden Vorträge und Workshops, Symposien, Radioabende, Buchvorstellungen, Filmscreenings, Performances und künstlerische Interventionen sowie die Eröffnung am 30.8. und die große Abschlussparty am 7.9. statt.
Zu den Highlights des kuratierten Festivalprogramms gehören eine Schaufensterausstellung zur Geschichte des Bauhauses in Schaufenstern in der Kantstraße, um den Savignyplatz und in der Potsdamer Straße, Yoga auf Dachterrassen der Bauhausmoderne und ihrer Nachfolger, der Tradition der Bauhaus-Studierenden folgend, eine Open-Air Filmreihe im Garten des Podewils oder die Velonotte, eine abendliche Architektur-Entdeckungsfahrt mit dem Fahrrad.

Öffnungszeiten: 31.08.–08.09.2019, täglich geöffnet

Foto: Schnepp / © zukunftsgeraeusche GbR
bauhauswoche berlin 2019, bauhaus-reuse

Die Schaufensterausstellung

Die Schaufensterausstellung

Schaufenster ausgewählter Einzelhandelsgeschäfte in der Kantstraße, rund um den Savignyplatz und in der Potsdamer Straße erzählen von der Geschichte und den Ideen des Bauhauses: von den drei Direktoren Walter Gropius, Hannes Meyer und Ludwig Mies van der Rohe, den drei Schulorten Weimar, Dessau und Berlin, der fortschrittlichen Struktur von Lehren und Lernen, vom Leben an der Schule, vom Verhältnis von Meistern und Schüler*innen und den unterschiedlichen Werkstätten, den Farbgestaltungen und Produkten. Die Ausstellung widmet sich im Bücherbogen am Savignyplatz dem wichtigen Thema des Drucks und der Reklame, in der Porzellanmanufaktur Hering Berlin wird die Keramikwerkstatt in den Fokus gerückt und im Gewandhaus Berlin der Bauhaus-Direktor Walter Gropius.

Führungen vermitteln die ausgestellten Inhalte an interessierte Besucher*innen.

Collage: Eckard Gruber, Ausführung. Jaqueline Teschner / © VG Bild-Kunst, Bonn 2019
Schaufensterausstellung bauhauswoche berlin, Direktoren: Walter Gropius (Gewandhaus Berlin). Collage: Eckard Gruber, Ausführung: Jaqueline Teschner, Acrylfarbe auf Leinwand, 191 x 232 cm

Yoga auf Dachterrassen

Yoga auf Dachterrassen

Die Studierenden des Bauhauses begannen ihren Tag bereits vor einhundert Jahren mit Atemübungen und Gymnastik. Am Bauhaus Dessau zogen die Student*innen mit ihrer Morgengymnastik aufs Flachdach der Schule. Die bauhauswoche berlin folgt diesem Vorbild und lädt ein zum morgendlichen Yoga auf ausgewählte Terrassen und Flachdächer der Bauhausmoderne und ihrer Nachfolge. So gewährt beispielsweise exklusiv für die bauhauswoche berlin das Königreich der Niederlande Zugang auf die Dachterrasse ihrer von Rem Koolhaas 2004 erbauten Botschaft in der Klosterstraße. Auch die Dächer über dem legendären Café Sibylle in der Karl-Marx-Allee oder dem ehemaligen Eierkühlhaus von Oskar Pusch, in der Stralauer Allee, wo heute Universal Deutschland seinen Unternehmenssitz hat, können in dieser Zeit bei morgendlichen Asanas entdeckt werden.

Hanna Belz
Yoga auf der Terrasse des Mies van der Rohe Hauses

bauhaus – praxis – gegenwart

Zur bauhauswoche berlin greifen unterschiedliche Satelliten in der Stadt die Auseinandersetzung mit der Bauhaus-Schule und ihren Ideen auf. In Museen, Architektur- und Designbüros, Werbeagenturen oder Druckwerkstätten in der ganzen Stadt gibt es die Möglichkeit, an Vorträgen, Workshops und anderen Veranstaltungen teilzunehmen.

Catrin Schmitt
bauhaus_werkstatt

velonotte ”bauhaus abc“

velonotte ”bauhaus abc“

Die Velonotte ist eine abendliche Architektur-Entdeckungsfahrt mit dem Fahrrad zu besonderen Schauplätzen und Sehenswürdigkeiten. Unter der Leitung von Architekten und Historikern führt die 16 km lange Tour unter dem Motto „Bauhaus ABC“ an ausgewählte Orte des Bauhauses und der Moderne in Berlin.

Datum und Uhrzeit: 7. September, 18 Uhr (Anmeldung von 16 bis 17.45 Uhr)
Start: Berlinische Galerie
Dauer: ca. 3 Stunden
Tickets: 15/Pre-Sale 10 Euro

Velonotte Academy
Velonotte Moscow 2017

Bauhaus-Filmreihe im Podewil

Bauhaus-Filmreihe im Podewil

Die Open-Air-Kinoreihe im Garten des Podewils präsentiert an sechs Abenden Filme von Filmpionier Hans Richter, Man Ray, Michael Curtiz, Heinz Emigholz, Dominik Graf bis zu Lars Kraume mit „Die Neue Zeit“ aus dem Jahr 2019; jeweils mit Einführung und Gesprächen.

Beginn: 20.30 Uhr
Die Veranstaltung ist kostenpflichtig.

Michael Curtiz
Female, Filmstill

Weitere Veranstaltungen

Zum 100. Geburtstag des Bauhauses feiert Berlin die weltweit bekannte Schule für Gestaltung mit zahlreichen Veranstaltungen. Im Folgenden präsentieren wir einige Highlights.

Veranstaltungsüberblick
Zum Seitenanfang