Eröffnung:
Bauhaus Museum Dessau

Gonzalez Hinz Zabala, 2016
Entwurf Bauhaus Museum Dessau, Ansicht Stadtpark bei Nacht

Text + Info

Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit öffnet das Bauhaus Museum Dessau am 8. September 2019 seine Türen. Das Gebäude der Architekten addenda architects aus Barcelona ermöglicht es erstmals, die Sammlung der Stiftung Bauhaus Dessau umfassend zu präsentieren.

Die Black Box im Obergeschoss bietet optimale Bedingungen für die Präsentation der Sammlung. Mit über 49.000 Objekten ist sie die zweitgrößte Sammlung zum Bauhaus weltweit. Der erste Ankauf wurde 1976 getätigt im Zuge der Wiedereröffnung des Bauhausgebäudes in der damaligen DDR als Wissenschaftlich-Kulturelles Zentrum. Seither kommen stetig neue Objekte hinzu. Vor allem Schülerarbeiten, Aufzeichnungen aus dem Unterricht, Entwürfe und Prototypen aus den Werkstätten prägen das Profil.

Kontakt

Bauhaus Museum Dessau
Mies-van-der-Rohe-Platz 1
06844 Dessau-Roßlau

Stiftung Bauhaus Dessau
Gropiusallee 38
06846 Dessau-Roßlau
Tel +49-340-6508-250
Fax +49-340-6508-226
E-Mail service@bauhaus-dessau.de

Das Festprogramm

Das Festprogramm

11 – 14 Uhr: Festakt
Öffentliche Live-Übertragung der Matinee.
(Bitte beachten: Festakt im Bauhaus Museum Dessau nur für geladene Gäste.)
–> Lily-Herking-Platz

12 – 13.30 Uhr: Unsichtbare Orte – Das Bauhaus in Dessau
Führung durch die von der Stiftung Bauhaus Dessau und der Stadt Dessau-Roßlau realisierte Freiraumausstellung. Kosten: 8 Euro pro Person
w/ Elisabeth Kremer, Kuratorin
–> Treffpunkt: Tourist-Information, Ratsgasse 11

15 – 24 Uhr: Fest zur Eröffnung des Bauhaus Museums Dessau

15 – 24 Uhr: Öffnung der Ausstellung „Versuchsstätte Bauhaus. Die Sammlung“
Bitte beachten: Es werden 30-minütige Zeitfenster für den Besuch der Ausstellung vergeben. Registrierung vor Ort. Eintritt frei
–> Bauhaus Museum Dessau, Obergeschoss

Stiftung Bauhaus Dessau / Foto: Thomas Meyer / OSTKREUZ, 2019
Offene Bühne - Auftakt zum Bauhaus-Jubiläum in Dessau, "Reif fürs Museum?", Bauhaus Museum Dessau, 23.2.2019

11–14 Uhr
Festakt
Öffentliche Live-Übertragung der Matinee.
(Bitte beachten: Festakt im Bauhaus Museum Dessau nur für geladene Gäste.)
Lily-Herking-Platz

12–13.30 Uhr
Unsichtbare Orte – Das Bauhaus in Dessau
Führung durch die von der Stiftung Bauhaus Dessau und der Stadt Dessau-Roßlau realisierte Freiraumausstellung. Kosten: 8 Euro pro Person
w/ Elisabeth Kremer, Kuratorin
Treffpunkt: Tourist-Information, Ratsgasse 11

15–24 Uhr
Fest zur Eröffnung des Bauhaus Museums Dessau

15–24 Uhr
Öffnung der Ausstellung „Versuchsstätte Bauhaus. Die Sammlung“
Bitte beachten: Es werden 30-minütige Zeitfenster für den Besuch der Ausstellung vergeben. Registrierung vor Ort. Eintritt frei
Bauhaus Museum Dessau, Obergeschoss

15.15 Uhr
Begrüßung
w/ Claudia Perren, Direktorin und Vorstand der Stiftung Bauhaus Dessau, und Peter Kuras, Oberbürgermeister der Stadt Dessau-Roßlau
Bauhaus Museum Dessau, Foyer

13.30–19 Uhr
Künstlerisches Programm
im und am Bauhaus Museum Dessau

> Possibly endless
RaumTanzperformances in vier Systemen
w/ Studierende der Palucca Hochschule für Tanz Dresden und der TU Dresden, Leitung: Katharina Christl, Sound: Shintaro Imai
> TAKTiL
Objekt-Performance
w/ Benjamin Richter (Berlin)
> Musik im Park
w/ Klezmer und Balkan Brass Band chelesta (Leipzig)

15–19 Uhr
Das Bauhaus spielt
Drei interaktive Stationen
Bauhaus Museum Dessau, Foyer

> BADABODYPAINT (BAUHAUS EDITION)
w/ Badaboom (Berlin)
> Spielomat
w/ Büro für Sinn und Unsinn (Halle)
> ALMA 100
w/ LUKS-Spiel-und Lerndesign (Hamburg und Leipzig)


15, 16, 17, 18 Uhr
Oldtimer-Fahrten
w/ Autohaus Heise Dessau
Treffpunkt: Haltestelle Bauhausmuseum

16–18 Uhr
Präsentiert: Das Bauhaus Museum Dessau
Podiumsgespräche
w/ Lucy Raven, Künstlerin, Lichtspielhaus (en)
Regina Bittner, Dorothée Brill, Wolfgang Thöner, Kurator*innen der Ausstellung Versuchsstätte Bauhaus. Die Sammlung (de)
Roberto González, Architekt des Bauhaus Museums Dessau (de)
Rita McBride, Künstlerin, Arena (en)
Bauhaus Museum Dessau, Foyer

18 Uhr
Homies & Omies
Performancekonzert
w/ Samreen Azam, Studierende der Hochschule Anhalt, Campus Dessau und Bewohner*innen der Anhaltischen Diakonissenanstalt „Marienheim“
Bauhaus Museum Dessau, Foyer
 

19 Uhr
London Calling
Party mit Musik aus 100 Jahren, für Luftgitarren, zum Feiern und Tanzen
w/ DJ Malevich and Friends aus dem Play.Life.Illusion Team des Camberwell College of Arts an der University of the Arts London
Bauhaus Museum Dessau, Foyer

 

W e i t e r e s :

15–19 Uhr
Bauhaus Partner
Informationsstände von Partnerinstitutionen der Stiftung Bauhaus Dessau
Vorplatz Bauhaus Museum Dessau, Parkseite

15–22 Uhr
Bauhaus Kulinarik
Street Food und kreative Küche aus Dessau-Roßlau
Vorplatz Bauhaus Museum Dessau, Parkseite

 

D i e   S t a d t   D e s s a u – R o ß l a u   f e i e r t   m i t :

10 – 19 Uhr
Bühnen-Programm
w/ Stadt Dessau Roßlau
Lily-Herking-Platz

10 – 19 Uhr
Brunch im Café Lily
Lily-Herking-Platz 1

15 – 19 Uhr
Passagen Bauhaus
Choreografische Objekte im öffentlichen Raum
Kavalierstraße

15 – 19 Uhr
Weißes Picknick – Bauhaus 100
w/ unter anderem mit Raxli faxli, Orlando & Leonardo, Awadel
Stadtpark

19.30 Uhr
Filmvorführung "Lotte am Bauhaus"
Stadtpark

 

H i n w e i s :

Das Rathaus-Center Dessau ist am 8. September geöffnet. Gäste, die mit dem Pkw anreisen, können das Parkhaus nutzen. Informationen zur Anfahrt hier.

Die Architektur

Die Architektur

Im Jahr 2015 hat das spanische Büro unter 831 Einreichungen den internationalen, offenen Architekturwettbewerb gewonnen. Ihr Konzept sieht einen transparenten Korpus vor, der die schwebende Black Box als Ort für die Sammlung und das Erdgeschoss als Offene Bühne für zeitgenössische Positionen und Wechselausstellungen umfasst. 

Gonzalez Hinz Zabala, 2016
Entwurf Bauhaus Museum Dessau, Ansicht Stadtpark
Gonzalez Hinz Zabala, 2015
Entwurf Bauhaus Museum Dessau, Ansicht aus der Kavalierstraße
Gonzalez Hinz Zabala, 2016
Entwurf Bauhaus Museum Dessau, Ansicht aus der Ratsgasse
Stiftung Bauhaus Dessau / Foto: Thomas Meyer / OSTKREUZ, 2018
Roberto González – Architekt des Bauhaus Museums Dessau auf dem Baufeld, 14.6.2018
Gonzalez Hinz Zabala, 2016
Entwurf Bauhaus Museum Dessau, Detailansicht

Der Film zum Museum

Inhalt von Youtube laden

Datenschutzhinweis

Wenn Sie unsere YouTube-Videos abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung von YouTube an den Betreiber in den USA übertragen und unter Umständen gespeichert.

Vorschau vor Abspielung des Videos

Glashaut und schwarze Box

Roberto González, Anne Hinz, Arnau Sastre, Cecilia Rodriguez und José Zabala sind addenda architects. Gemeinsam zeichnen die fünf Architekt*innen für das Gebäude verantwortlich, in dem das Bauhaus Museum Dessau ab dem 8. September seine neue Heimat findet. Vorab hat das Quintett für Sie die Ideen zu Form und Material des Baus formuliert.

Mehr erfahren
Joachim Brohm

Die Sammlung

Versuchsstätte Bauhaus.
Die Sammlung

145 000 Mark für 148 Arbeiten von Bauhäusler*innen stellte die "Galerie am Sachsenplatz" in Leipzig der Stadt Dessau am 1.11.1976 in Rechnung. Von Keramik bis Möbel, es war eine bunte Mischung. Ausgestellt wurden die Objekte erstmals im Bauhausgebäude, das am 4.12.1976 zum 50. Jahrestag des Bauhauses als Wissenschaftlich Kulturelles Zentrum in der DDR wiedereröffnet wurde. Der Ankauf bildete das Fundament der heute über 49.000 Objekte zählenden Sammlung der Stiftung Bauhaus Dessau. Zum 100. Gründungsjubiläum des Bauhauses empfängt dieses erste Konvolut die Besucher*innen des Bauhaus Museums Dessau.

Mehr dazu
Stiftung Bauhaus Dessau / chezweitz 2019
Visualisierung Innenraum – Südraum
Stiftung Bauhaus Dessau (I 19 P) / © Erbengemeinschaft nach Franz Ehrlich / Foto: Gunter Binsack, 2018
Franz Ehrlich, o. T. (Materialrelief, Übung aus dem Vorkurs bei László Moholy- Nagy), um 1927
Stiftung Bauhaus Dessau / chezweitz 2019
Visualisierung Innenraum – Horizontfabrik
Stiftung Bauhaus Dessau / chezweitz 2019
Visualisierung Innenraum – Südraum
Stiftung Bauhaus Dessau (I 36948) / Leihgabe Ernst von Siemens Kunststiftung / © Erbengemeinschaft nach Hannes Meyer
Hannes Meyer, Co-op. Bau 1926/1, 1926
Stiftung Bauhaus Dessau (I 462 G)
László Moholy-Nagy, Kleine Komposition, 1923
Stiftung Bauhaus Dessau (I 21430 GG) / Foto: Gunter Binsack, 2018
Alfred Schäfter (Entwurf und Herstellung), Pendelleuchte, Prototyp, 1931/1932
Stiftung Bauhaus Dessau (I 7420 G)
Oskar Schlemmer, Geteilte Halbfigur nach rechts, 1923
Zum Seitenanfang